×

125.000 Euro Kredit: Anschlussfinanzierung und mehr

Nahezu alle Darlehenssummen im sechsstelligen Bereich dienen Privatkunden dazu, in der Sparte Immobilienfinanzierung eingesetzt zu werden. Allerdings kostet der Kauf sowie der Bau eines Objektes heutzutage selten weniger als 200.000 Euro, wenn es sich nicht um ein stark sanierungsbedürftiges Objekt handelt. Deshalb kommt der 125.000 Euro Kredit im Privatkundenbereich häufig im Zuge einer Anschlussfinanzierung zum Einsatz.

Was ist eine Anschlussfinanzierung?

Wie der Name eigentlich bereits vermuten lässt, ist eine Anschlussfinanzierung eine Finanzierung, die sich an eine bereits zuvor durchgeführte Erstfinanzierung anschließt. Der Begriff kommt nahezu ausschließlich im Rahmen der Baufinanzierung zum Tragen, denn dort ist es üblich, dass die vereinbarte Dauer der Zinsfestschreibung nicht identisch mit der gesamten Kreditlaufzeit ist. Daher passiert es im Rahmen der Immobilienfinanzierung tagtäglich, dass ein Kredit ausläuft und eine Anschlussfinanzierung vorgenommen wird.

Restschuld von mindestens 125.000 Euro als neuer Kredit

Sollte die bisherige Zinsfestschreibung auslaufen und sich die Restschuld im Bereich zwischen 120.000 und 130.000 Euro bewegen, ist der 125.000 Euro Kredit eine häufig genutzte Alternative. Meistens stellen die Banken entweder ein klassisches Annuitätendarlehen oder auch ein Tilgungsdarlehen zur Verfügung, welches dann über einen Darlehensbetrag in Höhe von 125.000 Euro lautet.

Manchmal möchten sich Kreditnehmer aber auch die aktuell sehr günstigen Bauzinsen für lange Zeit sichern, noch bevor das abzuzahlende Darlehen ausläuft. Dann kommt vor allem das sogenannte Forwarddarlehen zum Tragen, welches natürlich ebenfalls ein 125.000 Euro Kredit sein kann. Die Bank stellt also beispielsweise einen 125.000 Euro Kredit zur Verfügung, mit dem die Restschuld des bisherigen Immobiliendarlehens abgelöst werden kann.

Angebote im Bereich 125.000 Euro Kredit unbedingt vergleichen

Beim Kredit über 125.000 Euro handelt es sich um eine durchaus stattliche Darlehenssumme, insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Rückzahlung mit einer langen Laufzeit verbunden ist. Daher können bereits kleinste Zinsunterschiede bei mehreren Angeboten dazu führen, dass Sie als Kreditnehmer ein größeres Einsparpotenzial nutzen können. Dies sollten Sie auch tun, indem Sie die Angebote miteinander vergleichen. Wenn Sie zum Beispiel ein Darlehensangebot finden, bei dem der Zinssatz berechnet auf eine Darlehenssumme von 125.000 Euro nur um 0,5 Prozent günstiger als bei einem zweiten Angebot ist, sparen Sie im Durchschnitt jedes Jahr Zinskosten von über 600 Euro ein.