×

Großkredit - Ratenkredite ab 40.000 Euro Darlehenssumme

Im Finanzierungsbereich versteht man per Definition unter einem Großkredit eigentlich, dass eine Bank eine relativ hohe Darlehenssumme an einen Kunden vergibt. Meistens handelt es sich dabei um institutionelle Kunden oder Unternehmen. Wenn dieser Kredit mindestens 10 Prozent des Eigenkapitals einnimmt, wird von einem solchen Großkredit gesprochen. Bei einem Kredit an Privatkunden hingegen werden meistens Ratenkredite als Großkredite bezeichnet, die eine Darlehenssumme von mindestens 40.000 Euro aufweisen.

Wofür wird ein Großkredit benötigt?

Wenn wir in unserem Beitrag von einem Großkredit sprechen, dann sind damit gewöhnliche Ratenkredite mit einer relativ hohen Darlehenssumme gemeint. Die meisten Kreditinstitute in Deutschland vergeben Ratenkredite ab einer Darlehenssumme von 3.000 Euro, setzen aber gleichzeitig eine Grenze bezüglich des maximalen Darlehensbetrages. Diese Grenze liegt - je nach Bank - meistens bei 50.000 oder 75.000 Euro. Nahezu ausnahmslos verlangt der Kreditgeber bei einem solchen Kredit Sicherheiten vom Kreditnehmer, es sei denn, es handelt sich zum Beispiel um Beamte, deren sehr sicheres Einkommen mitunter ausreicht.

In Anspruch genommen wird ein Großkredit sowohl von Privatkunden als auch von kleineren Unternehmen sowie Selbstständigen und Freiberuflern, die zum Beispiel geschäftliche Ausgaben finanzieren möchten. Im Privatkundenbereich kommt die Inanspruchnahme eines Großkredites im Prinzip nur dann vor, wenn eine der folgenden Ausgaben finanziert werden soll:

  • Autokauf
  • Sanierunge
  • Komplette Wohnungseinrichtung

Mitunter kann ein Ratenkredit über beispielsweise 50.000 Euro ebenfalls dazu dienen, ein anderes Darlehen oder mehrere bereits existierende Kredite abzulösen.

Wie hoch ist die monatliche Rate beim Großkredit?

Aufgrund der hohen Darlehenssumme, durch die sich ein Großkredit auszeichnet, sind die monatlichen Darlehensraten entsprechend hoch. Aus dem Grund sollten Sie als Kreditnehmer darauf achten, dass die Darlehensrate tragbar ist und lieber eine etwas längere Laufzeit wählen. Die meisten Banken bieten Großkredite, also zum Beispiel den Ratenkredit über 40.000 Euro, mit einer Laufzeit zwischen 12 bis 120 Monaten an.

Bei dieser recht hohen Darlehenssumme bieten sich natürlich insbesondere die längeren Laufzeiten zwischen 60 und 120 Monaten an. Selbst bei einer bereits relativ langen Laufzeit von acht Jahren würde beim Zinssatz von kalkuliert 3,9 Prozent eine Monatsrate in Höhe von knapp 550 Euro zu zahlen sein. Beim Großkredit ist es daher besonders wichtig, eine ausreichend lange Laufzeit zu wählen, damit die Rückzahlung des Darlehens nicht in Gefahr gerät.

Beantragen Sie hier Ihren individuellen Großkredit: