Kredit für Freiberufler - nicht immer einfach zu erhalten

Arbeitnehmer haben in der Regel keine größeren Probleme, von der Bank ein Darlehen zu erhalten. Grundvoraussetzung ist lediglich eine saubere Schufa und ein regelmäßiges Einkommen, welches aus einer abhängigen Beschäftigung resultiert. Deutlich schwerer haben es für gewöhnlich Selbstständige und Freiberufler, denn die Banken sehen die selbstständige Tätigkeit oft kritisch. Auf der anderen Seite existieren allerdings sogar spezielle Kredite für Freiberufler, die von wenigen Kreditgebern angeboten werden.

Warum haben es Freiberufler schwerer einen Kredit zu erhalten?

Aus Sicht der Banken gibt es mehrere Gründe, warum ein Kredit für Freiberufler deutlich seltener vergeben wird, als wenn es sich bei dem Antragsteller um einen Arbeitnehmer handeln würde. Insbesondere die drei folgenden Ursachen werden seitens der Kreditgeber aufgeführt:

  • Unregelmäßiges bzw. sicheres Einkommen
  • Oft kein Arbeitslosengeld I nach Arbeitslosigkeit
  • Einkommen wird nicht als Sicherheit verwertet

All diese Faktoren führen dazu, dass Kredite an Freiberufler deutlich weniger oft als an Angestellte vorgeben werden. Vor allem die unsichere Einkommenssituation ist es, die viele Banken sogar davon abhält, Freiberuflern und Selbstständigen Geld zu leihen. Kommt dann noch hinzu, dass der Freiberufler noch keine drei Jahre am Markt tätig ist, sind die Aussichten auf einen Kredit noch einmal geringer.

Video: Freiberufler aufgepasst: So wird der Stundensatz kalkuliert!

Wofür wird der Kredit für Freiberufler verwendet?

Wenn die Bank grundsätzlich einen Kredit für Freiberufler in Aussicht stellt, dann sind es in der Regel zwei mögliche Verwendungszwecke, nämlich:

  • Kredit für private Zwecke (oft Konsumausgaben)
  • Kredit für geschäftliche Belange

Da Freiberufler einerseits Privatpersonen und andererseits Geschäftspersonen sind, gilt es im ersten Schritt zu unterscheiden, wofür der Kredit überhaupt benötigt wird. Handelt es sich um private Konsumausgaben, dann wird der Freiberufler auch als Privatkunde behandelt. Die Bank prüft in erster Linie die Bonität anhand der Schufa und der Einkommensnachweise, die natürlich auch Freiberufler vorlegen können.

In manchen Fällen benötigen Freiberufler auch für ihre Geschäftstätigkeit eine Finanzierung. Unter dieser Voraussetzung ist der Kredit für Freiberufler faktisch ein Geschäftskredit, der seitens der Bank zur Verfügung gestellt werden soll. Mit dem Kapital würden keine Konsumausgaben finanziert, sondern beispielsweise eine Investition in die Büroausstattung, der Kauf von Waren und Güter sowie andere Dinge, die der Freiberufler für die Durchführung seiner Tätigkeit benötigt.   

Unter welchen Voraussetzungen erhalten Freiberufler einen Kredit?

Manche Banken bieten explizit einen Kredit für Freiberufler an, während andere Kreditinstitute nicht dazu bereit sind, dieser Kundengruppen überhaupt Geld zu leihen. Allerdings fordern die Kreditgeber auch unter der Voraussetzung bestimmte Nachweise und stellen Anforderungen, wenn ein Kredit für Freiberufler grundsätzlich angeboten wird.

Grundlegende Voraussetzung beim Kredit für Freiberufler ist, dass der Darlehensnehmer volljährig ist. Dies wird in den meisten Fällen so sein, denn nur ein relativ geringer Prozentsatz aller Freiberufler in Deutschland ist minderjährig. Die zweite Voraussetzung besteht in einer einwandfreien Bonität. Hier prüfen die Kreditgeber insbesondere die Schufa-Auskunft, ob sich dort keine negativen Einträge erkennen lassen.

Da das Einkommen von Selbstständigen und Freiberuflern von zahlreichen Kreditgebern ohnehin als nicht besonders sicher eingestuft wird, ist es umso wichtiger, hier gute Nachweise vorlegen zu können. Dazu bieten sich - je nach Branche und freiberuflicher Tätigkeit - insbesondere die folgenden Dokumente und Unterlagen an:

  • Einkommensteuererklärung
  • Betriebswirtschaftliche Auswertung
  • Einnahmen-Überschussrechnung (EÜR)
  • Bilanz oder Jahresabschluss

Sollte die Bank aufgrund der vorliegenden Unterlagen Zweifel an der Bonität des Kunden haben, können Sie als Freiberufler eventuell (falls vorhanden) Sicherheiten anbieten. Vielleicht haben Sie eine laufende Kapitallebensversicherung, die Sie gegenüber der Bank mit dem entsprechenden Rückkaufswert abtreten können. Unter dieser Voraussetzung werden die Kreditgeber sicherlich eher dazu bereit sein, Ihnen den gewünschten Kredit zur Verfügung zu stellen. Sollten keine dinglichen Sicherheiten vorhanden sein, kommt eventuell ein Bürge infrage.

Kredit für Freiberufler: Angebote am Markt vergleichen

Es gibt zwar deutlich weniger Banken, die Freiberuflern Geld leihen, als wenn es sich beim Kreditnehmer um einen abhängig Beschäftigten handeln würde. Trotzdem existieren noch genügend Angebote am Markt, sodass ich Freiberufler mit dem Vergleich der Kreditangebote beschäftigen sollten. Meistens handelt es sich beim Kredit für Freiberufler um einen gewöhnlichen Ratenkredit, der entweder als Privatkredit oder als Geschäftskredit zur Verfügung gestellt wird. Im ersten Schritt gilt es demnach herauszufinden, welche Kreditinstitute dazu bereit sind, auch an Freiberufler als Antragsteller Geld zu verleihen. Im zweiten Schritt sollten diese Angebote verglichen werden, damit Sie den möglichst günstigsten Kredit für Freiberufler ausfindig machen.

Gibt es Alternativen zum Kredit für Freiberufler?

Mit einem Kredit für Freiberufler sind in der Regel Ratenkredite von Banken gemeint, die auch an Selbständige bzw. an Freiberufler ein Darlehen vergeben. Darüber hinaus gibt es noch weitere Alternativen, falls die Bank den Darlehensantrag entweder abgelehnt oder der Kreditsuchende aus anderen Gründen nicht unbedingt den klassischen Ratenkredit als Kredit für Freiberufler in Anspruch nehmen möchte. Zu den Alternativen zählen im Finanzierungsbereich derzeit vor allem:

  • Kredit von privat
  • Crowdlending
  • Existenzgründungsdarlehen
  • KfW-Darlehen

In den letzten Jahren ist insbesondere der Kredit von privat oder auch das Crowdlending immer häufiger am Markt zu finden. Geldgeber sind keine Banken, sondern Privatpersonen, die den Verleih ihres Kapitals als Investition betrachten. Der Vorteil besteht für Kreditsuchende darin, dass Privatpersonen Selbstständige und Freiberufler meistens nicht so kritisch sehen, wie es bei Banken der Fall ist.

Insbesondere für Existenzgründer ist zu Beginn der freiberuflichen Tätigkeit das Existenzgründungsdarlehen eine weitere Alternative zum Kredit für Freiberufler seitens der klassischen Banken. Vergeben werden solche Existenzgründungskredite zum Beispiel von Ländern und Kommunen, aber auch die KfW-Bank ist hier mit ihrem Förderprogramm aktiv am Markt vertreten. Das Existenzgründungsdarlehen kommt allerdings nur dann infrage, wenn Sie als Freiberufler keine privaten Konsumausgaben finanzieren möchten, sondern den Kredit für Freiberufler benötigen, um Ihr Business und die damit zusammenhängenden Ausgaben zu finanzieren.

Fazit zum Kredit für Freiberufler

Wenn Sie als Freiberufler einen Kredit benötigen, gibt es durchaus passende Angebote am Markt. Die Banken lassen sich diesbezüglich in drei große Gruppen einteilen. Die erste Gruppe von Kreditinstituten vergibt an Freiberufler keinen Kredit. Die zweite Gruppe stellt auch Freiberuflern den ganz gewöhnlichen Ratenkredit zur Verfügung und eine dritte Gruppe von Banken bietet sogar spezielle Kredite an, die ausschließlich für Selbstständige und Freiberufler gedacht sind. Unabhängig davon, welche Variante Sie bevorzugen, sollten Sie stets die Angebote miteinander vergleichen. Bei einer guten Bonität ist es mit guten Chance verbunden, dass Sie auch als Freiberufler die entsprechende Finanzierung erhalten.

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Kredit ohne Bonität

Kredit ohne Bonität

Abgesehen von der Prüfung der Kreditfähigkeit sind die Banken vor der Vergabe eines Darlehens dazu verpflichtet, ebenfalls die Kreditwürdigkeit des Kunden zu überprüfen, auch unter der Bezeichnung Bonität bekannt.

Kredit trotz schlechter Bonität

Kredit trotz schlechter Bonität

Normalerweise wird seitens der Bank eine ausreichende Bonität vorausgesetzt, bevor der Kreditgeber einen Kredit genehmigt. Da eine ausreichende Bonität allerdings durchaus Definitionssache ist, gibt es bei den Kreditgebern einen gewissen Spielraum.

Kredit trotz Schulden

Kredit trotz Schulden

Die meisten Kreditsuchenden in Deutschland haben keine größeren Probleme damit, die passende Finanzierung zu finden. Eng kann es allerdings werden, wenn keine ausreichende Bonität besteht. Dies wäre zum Beispiel der Fall, wenn sich ein negativer Eintrag in der Schufa befindet.

Kredit trotz Arbeitslosigkeit

Kredit trotz Arbeitslosigkeit

Während die Kreditfähigkeit schlichtweg bedeutet, dass Sie volljährig bei der Kreditaufnahme sind, gestaltet sich die Beurteilung der Kreditwürdigkeit (Bonität) etwas komplizierter.

Kredit im Ausland

Kredit im Ausland

Die weitaus meisten Verbraucher in Deutschland, die einen Kredit aufnehmen möchten, wenden sich zunächst an ihre Hausbank. Sind die Konditionen dort nicht so günstig wie gewünscht, wird häufig ein Kreditvergleich durchgeführt. Auch hier sind es allerdings meistens inländische Kreditinstitute, deren Angebote gegenübergestellt werden.

Kredit ohne Sicherheiten

Kredit ohne Sicherheiten

In einigen Fällen verlangen Banken Sicherheiten vom Antragsteller, damit eine positive Kreditentscheidung getroffen werden kann. Die Sicherheiten lassen sich in zwei große Gruppen einteilen, nämlich in die persönlichen und die sachlichen Sicherheiten.

Kredit trotz Insolvenzverfahren

Kredit trotz Insolvenzverfahren

Was aber passiert, wenn ein Mahnbescheid oder ein kürzlich eröffnetes Insolvenzverfahren in den Schufa-Daten gespeichert ist? Dieser Frage möchten wir in unserem Beitrag nachgehen und vor allem darauf eingehen, ob es einen Kredit trotz Insolvenzverfahren gibt.

Kredit für Arbeitnehmer in der Probezeit

Kredit für Arbeitnehmer in der Probezeit

Die Kreditgeber wiederum machen die Kreditwürdigkeit insbesondere daran fest, dass kein negativer Eintrag in der Schufa existiert und zudem ein regelmäßiges Einkommen nachgewiesen werden kann. Zudem ist es wichtig, dass eine geregelte Beschäftigung vorhanden ist.

Kredit für Arbeitnehmer in der Ausbildung

Kredit für Arbeitnehmer in der Ausbildung

Darüber hinaus vergeben einige Kreditinstitute allerdings auch einen Kredit für Arbeitnehmer in der Ausbildung, also an Auszubildende. Unter welchen Voraussetzungen dies möglich ist und was es in dem Zusammenhang zu beachten gibt, das erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Kredit für Arbeitnehmer mit befristetem Arbeitsvertrag

Kredit für Arbeitnehmer mit befristetem Arbeitsvertrag

Was aber passiert und wie sieht es mit der Darlehenszusage aus, wenn es darum geht, ob ein Kredit für Arbeitnehmer mit befristetem Arbeitsvertrag vergeben wird?

Kreditvermittlung.de

Kreditvermittlung.de

Günstige Kredite durch unseren individuellen Vergleich. Die erfahrenen Experten nehmen im Rahmen der Kreditvermittlung Ihre individuellen Angaben auf, damit Sie anschließend ein möglichst maßgeschneidertes Angebot erhalten.

Zur Kreditvermittlung