×

Höhere Einkommen bedeutet höhere Restschuld bei Krediten

Auf den ersten Blick mag es eher ungewöhnlich klingen, dass Menschen mit einem höheren Einkommen tendenziell auch höhere Restschulden bei Krediten haben. Tatsächlich steht der durchschnittliche Schuldenstand in Deutschland allerdings in enger Verbindung mit dem Einkommensniveau der entsprechenden Privatpersonen. Anders ausgedrückt: Wer relativ gut verdient, der ist auch in der Lage und nutzt die Möglichkeit, höhere Darlehenssummen aufzunehmen.

Größere Unterschiede bei den durchschnittlichen Einkommen nach Bundesländern 

Auf der einen Seite handelt es sich zwar um einen bundesweiten Trend, dass aus höheren Einkommen auch höherer Kreditschulden resultieren. Auf der anderen Seite gibt es allerdings durchaus Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern. Am höchsten ist das Durchschnittseinkommen in den drei Bundesländern Baden-Württemberg, Hamburg und Hessen. Dort bewegt sich der monatliche Durchschnittsverdienst bei rund 2.400 Euro (netto). 

In diesen Bundesländern ist dementsprechend auch das durchschnittliche Kreditvolumen am höchsten. Auf der anderen Seite zeigt sich an den vier Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern, dass ein im Bundesdurchschnitt eher unterdurchschnittliches Einkommen auch zu einem geringen Schuldenstand führt. Bei im Schnitt knapp 2.100 Euro pro Monat bewegen sich die durchschnittlichen Kreditschulden in diesen vier Bundesländern auf weniger als 20.000 Euro. 

Kreditschulden werden zuverlässig zurückgezahlt

Grundsätzlich verursachen Kredite natürlich stets Kosten, sodass es nicht gerade vorteilhaft ist, höherer Restschulden zu haben. Auf der anderen Seite zeigen Statistiken allerdings, dass die Bundesbürger in der überwiegenden Mehrheit ihren Kreditverpflichtungen ordnungsgemäß nachkommen. So geben zum Beispiel Daten der Schufa vor, dass über 90 Prozent aller Volljährigen keine negativen Einträge im Hinblick auf vergangene Kredite in der Schufa haben. 

Das wiederum bedeutet, dass die meisten Bürger ihre finanzielle Leistungskraft realistisch einschätzen können. Daher werden nur solche Kredite aufgenommen, die sich die entsprechenden Darlehensnehmer auch leisten können. Daraus wiederum resultiert, dass grundsätzlich nichts dagegen spricht, bei einem entsprechend höheren Einkommen auch größere Darlehenssummen aufzunehmen.

Aktuelles zum Thema Finanzierungen und Kredite:

Vorsicht vor betrügerischen Kreditangeboten

Vorsicht vor betrügerischen Kreditangeboten

Zinsen per Forward-Darlehen sichern

Zinsen per Forward-Darlehen sichern

Online Kredite auch in 2022 mit mehreren Vorteilen gegenüber Filialkrediten

Online Kredite auch in 2022 mit mehreren Vorteilen gegenüber Filialkrediten

Kredite im Zeitalter der Digitalisierung - Veränderungen bei Anträgen

Kredite im Zeitalter der Digitalisierung - Veränderungen bei Anträgen

Kreditvermittlung

Kreditvermittlung

Durch die kompetente Vermittlung von Krediten wird Ihnen eine individuelle Suche und der Vergleich von Angeboten ermöglicht, um eine günstige Finanzierung zu finden. Die Inanspruchnahme einer Darlehensvermittlung spart zudem Zeit und Mühe.

Kreditvermittlung