×

Gibt es ein Darlehen für alle Kreditsuchenden?

Manchmal hat man durchaus den Eindruck, dass Kredite sehr leicht zu bekommen sind. Das liegt eventuell unter anderem an den geringen Zinsen, sodass sich mehr Verbraucher als beispielsweise vor zehn Jahren ein Darlehen leisten können. Trotzdem ist es keineswegs so, dass ausnahmslos jeder Volljährige in Deutschland die Möglichkeit hat, ein Darlehen aufzunehmen. Es gibt also definitiv keinen Kredit für jeden Kreditsuchenden.

Anzahl und Volumen der Kredite angestiegen

In den vergangenen Jahren ist sowohl die Anzahl der aufgenommenen Kredite als auch das durchschnittliche Volumen gestiegen. Das wiederum ist auf die Niedrigzinsphase zurückzuführen, sodass Kredite besonders günstig waren und sind. Weniger Einfluss auf das gewachsene Kreditvolumen hat sicherlich die Prüfung der Bank. Nach wie vor geben Kreditinstitute vor allem solchen Kunden einen Kredit, bei denen eine gute Chance auf die Erfüllung der Zahlungsverpflichtungen besteht.

Kreditinstitute prüfen Bonität der Kunden

Dass es keinen Kredit für jeden Darlehensnehmer gibt, zeigt sich allein schon an der Tatsache, dass die Kreditinstitute dazu verpflichtet sind, vorab die Bonität ihrer Kunden zu überprüfen. Dies machen die meisten Kreditgeber an den folgenden Fakten und Daten fest:

  • Schufa-Einträge
  • Beschäftigungsverhältnis
  • Einkommen
  • Sicherheiten (optional)

Die meisten Kreditanträge werden deshalb abgelehnt, weil der Antragsteller entweder ein zu geringes Einkommen hat oder sich ein negativer Eintrag in der Schufa befindet. In beiden Fällen ist davon auszugehen, dass ein Darlehensantrag abgelehnt wird. 

Kredite ohne Schufa und Minikredite als Alternative?

Wer von der Bank keinen gewöhnlichen Ratenkredit oder Dispositionskredit erhält, weil sich entweder ein negativer Eintrag in der Schufa befindet oder das Einkommen nach Ansicht der Bank nicht ausreicht, um die zukünftige Darlehensrate zu tragen, der findet am Markt durchaus Alternativen. Eine Möglichkeit ist der Kredit ohne Schufa. Diesen vergeben meistens Banken aus Liechtenstein als Darlehen, ohne dass zuvor eine Schufa-Anfrage eingeholt wird. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass auch Kreditsuchende mit einem negativen Merkmal die Chance haben, ein Darlehen zu erhalten.

Ganz ähnlich verhält es sich mit sogenannten Minikrediten. Dort wird ebenfalls meistens keine Schufa-Auskunft eingeholt und das Einkommen spielt keine so entscheidende Rolle, da sich die Laufzeiten der Minikredite lediglich zwischen ein bis drei Monaten bewegen. Zudem ist die Darlehenssumme normalerweise auf 1.000 Euro begrenzt. Trotzdem finden auch bei diesen zwei Kreditvarianten bestimmte Prüfungen statt, sodass nicht jeder Antragsteller das gewünschte Darlehen erhalten wird.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass es definitiv - zumindest von deutschen Banken - kein Darlehen für jeden Kreditsuchenden gibt. Ein negatives Schufa-Merkmal ist oft ein Hindernis. An einem ausreichenden Einkommen nebst nachgewiesenem Beschäftigungsverhältnis kommt man in aller Regel ebenfalls nicht vorbei, wenn ein Darlehen gewünscht wird.

Aktuelles zum Thema Finanzierungen und Kredite:

Ratenkredite sind jetzt auch deutlich teurer

Ratenkredite sind jetzt auch deutlich teurer

Zinsen per Forward-Darlehen sichern

Zinsen per Forward-Darlehen sichern

Online Kredite auch in 2022 mit mehreren Vorteilen gegenüber Filialkrediten

Online Kredite auch in 2022 mit mehreren Vorteilen gegenüber Filialkrediten

Kredite im Zeitalter der Digitalisierung - Veränderungen bei Anträgen

Kredite im Zeitalter der Digitalisierung - Veränderungen bei Anträgen

Kreditvermittlung

Kreditvermittlung

Durch die kompetente Vermittlung von Krediten wird Ihnen eine individuelle Suche und der Vergleich von Angeboten ermöglicht, um eine günstige Finanzierung zu finden. Die Inanspruchnahme einer Darlehensvermittlung spart zudem Zeit und Mühe.

Kreditvermittlung