Anzahl der Privatinsolvenzen steigt deutlich an

Die Anzahl der Privatinsolvenzen in Deutschland ist im ersten Quartal des Jahres deutlich gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum angestiegen. Experten nennen vor allem die Corona-Krise als Ursache, denn eine Reihe von Bürgern hat ihren Arbeitsplatz verloren oder durch Kurzarbeitergeld Einkommenseinbußen hinnehmen müssen. Oftmals geht auch die Aufnahme mehrerer Kredite voraus, sodass es letztendlich zur Privatinsolvenz kommt.

Anstieg von über 50 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

Vergleicht man die Zahlen aus dem ersten Quartal 2021 mit denen aus dem gleichen Quartal des vergangenen Jahres, so gibt es einen Anstieg von über 50 Prozent im Bereich der Verbraucherinsolvenzen. Von Januar bis März wurden über 30.000 Anträge auf private Insolvenz gezählt, während es im ersten Quartal des vergangenen Jahres weniger als 20.000 Anträge waren. Fachleute rechnen damit, dass die Marke von 100.000 Verbraucherinsolvenzen dieses Jahr geknackt werden könne.

Mehrere Gründe für die Zunahme bei Verbraucherinsolvenzen

Es gibt nach Ansicht der meisten Experten mehrere Gründe, warum die Anzahl der Privatinsolvenzen im ersten Quartal 2021 doch erheblich angestiegen ist. Zum einen sind es Einkommenseinbußen, sodass beispielsweise eingegangen Kreditverpflichtungen nicht mehr erfüllt werden können. Zum anderen trägt natürlich auch die Corona-Pandemie dazu bei, dass Einnahmen fehlen oder manche Ausgaben gestiegen sind.

Ein anderer Grund liegt nicht unbedingt sofort auf der Hand, wird jedoch ebenfalls von manchen Fachleuten als Grund für den Anstieg genannt. Seit geraumer Zeit gibt es im Zuge der Corona-Pandemie nämlich eine Änderung im Insolvenzrecht. Dieses beinhaltet, dass es inzwischen nur noch drei Jahre notwendig ist, die sogenannte Wohlverhaltensphase zu absolvieren. Bis dato war es vorher sechs Jahre, die insolvente Privatpersonen überstehen mussten. Dieser deutlich verringerte Zeitraum kann durchaus dazu beitragen, dass für Viele eine Privatinsolvenz nicht mehr so negativ und abschreckend wie vorher ist, denn drei Jahre sind immerhin ein relativ überschaubarer Zeitraum. Unsere online Kreditvermittlung hilft Ihnen, den für Sie günstigsten Kredit zu finden!

Aktuelles zum Thema Finanzierungen und Kredite:

Auto mieten, finanzieren oder leasen - was ist die beste Option?

Auto mieten, finanzieren oder leasen - was ist die beste Option?

Vorsicht vor betrügerischen Kreditangeboten

Vorsicht vor betrügerischen Kreditangeboten

Ratenkredite sind jetzt auch deutlich teurer

Ratenkredite sind jetzt auch deutlich teurer

Trotz gestiegener Zinsen noch einen günstigen Kredit erhalten

Trotz gestiegener Zinsen noch einen günstigen Kredit erhalten

Kreditvermittlung

Kreditvermittlung

Durch die kompetente Vermittlung von Krediten wird Ihnen eine individuelle Suche und der Vergleich von Angeboten ermöglicht, um eine günstige Finanzierung zu finden. Die Inanspruchnahme einer Darlehensvermittlung spart zudem Zeit und Mühe.

Kreditvermittlung